Technik

Shantys: Blow, boys, blow

Shantys gehören zur Küste wie der Wind, die Wellen und das Meer. In Mecklenburg-Vorpommern ist diese Tradition quicklebendig. Dank alter Barden und junger Gipfelstürmer Sie heißen „Luv und Lee“, „De Klaashahns“, „De Fischlänner Seelüd“, oder „De Prohner Hafengäng“. Und sie gehören als Stimmungsmacher zu jeder maritimen Party wie die Wellen, der Wind und das Meer.

Frauke Wengerowski aus Hamburg hat als erste Frau den DGzRS-Wettbewerb „Werde Seenot-retter für einen Tag“ gewonnen. Sprachlos erleben die Kollegen Frauke Wengerowski selten. Gerade ist ein solcher Moment: Die 39-jährige Hamburgerin sitzt in einem Großraumbüro und weiß nicht, was sie sagen soll. Applaus der Kollegen. Schüttelfrost. Jubelschreie. Alles gleich-zeitig. Sie hat es geschafft. Seit wenigen

Le Boat bietet ab der Saison 2018 neue Hausboote im Eignerprogramm an: 67 Boote des Typs Horizon, die im nächsten Jahr in die Le Boat Flotte kommen, suchen einen Eigner. 16 davon stehen im neuen Fahrgebiet Ontario, Kanada, zur Verfügung. Die Auswahl an Abfahrtsbasen ist groß. Die neue „Horizon“ steht in fast allen Le Boat

Je größer eine Yacht ist, desto schneller und komfortabler sollte sie auch sein. Doch das bringt nicht nur Vorteile mit sich. Die logistischen Herausforderungen vom Transport bis zum Liegeplatz bilden immer höhere Hürden. Wer flexibler und selbstbestimmter segeln will, sucht sein Traumschiff im wachsenden Segment der so genannten Daysailer, die auch zu einem Tagesausflug mit

An einem dramatischen Schlusstag der Extreme Sailing Series siegte das Segelteam Oman Air am Sonntag (13. August) in Hamburg und übernahm in der Gesamtwertung der achtteiligen globalen Regattaserie die Führung. Nach einem harten, spannenden Zweikampf musste sich das SAP Extreme Sailing Team aus Dänemark knapp geschlagen geben und rutschte punktgleich auf Rang zwei. Mehr als

Jetten Shipyard hat diesen Monat eine, im Kundenauftrag gebaute, voll Custom- Motoryacht ausgeliefert. Die Yacht ist 22 Meter lang und wurde von Guido de Groot Design entworfen. Jetten engagierte Van Oossanen als Naval Architekt, so dass bei der Entwicklung des eleganten Rumpfs die höchst mögliche Sicherheit und optimale Performance realisiert werden konnte. Die Yacht ist

Die griechische Küstenwache kontrolliert sowohl im In- als auch im Ausland registrierte Yachten, die sich in den Hoheitsgewässern des Landes bewegen. Die Küstenwache und eine neue Regierungsbehörde wollen damit illegalen Yachtcharter in griechischen Gewässern bekämpfen. Die Internetseite Naftemporiki.gr berichtet, dass bei Santorin bereits einige Yachten kontrolliert und mit Bußgeldern belegt wurden weil die Charteroperationen nicht gemeldet waren. Fünf

Die Crew der Swan 45 „Elena Nova“ hat bei der Copa del Rey, die vom 31. Juli bis 5. August vor Palma de Mallorca stattfand, in einem starken Feld erneut ihre Klasse bewiesen. Steuermann Christian Plump gewinnt damit zum ersten Mal die hochwertige Traditionsregatta des Real Club Náutico de Palma. „Spannender hätte es kaum verlaufen

Mit einer Liegegebühr in Höhe von 3.025 Euro pro Tag ist Ibiza Magna in Spanien derzeit der teuerste Yachthafen Europas. Das zeigt das aktuelle Ranking von Engel & Völkers Yachting. Datengrundlage sind durch das Unternehmen ermittelte Basispreise für den Liegeplatz einer 55-Meter-Yacht während der jeweiligen Hauptsaison 2017. Drei italienische Yachthäfen unter den Top 10 Auf

Segel, Paddel oder Elektromotor – beim Interboot Wassersporttag für Medien konnten nicht nur verschiedene Antriebsarten getestet werden, auch zehn Wassersportgeräte standen am Ufer des Bodensees zum Ausprobieren bereit. Die Journalisten erlebten einen Tag lang Wassersport-vergnügen hautnah, noch bevor die Messe vom 23. September bis 1. Oktober Boote, Trends und Funsport in allen Facetten zeigt. „Die

Aus über 200 europäischen Clubs und 13 verschiedenen Länder haben sich rund 50 Clubs für die SAILING Champions League (SCL) 2017 qualifiziert. Top-Clubs segeln bei zwei Events (Act 1 – St. Petersburg und Act 2 – St. Moritz) um die heißbegehrten Startplätze beim diesjährigen Finale in Porto Cervo. Die Rennen werden im Fleet-Race-Modus auf acht

(Text und Fotos: Stephan Frank) Viel Glück mit dem Wetter hatten die 67 Teilnehmer der Far Niente der  Lacustre im Überlingersee. „Am Tag hatten wir Sonne und meistens Wind,  nachts hat es dann geregnet,“ fasste Wettfahrtleiter Andi Giger die  sechs Tage vom 30. Juli – 4. August zusammen. 22 Lacustre waren zum  Auftaktgrillen in den Yacht-Club Kreuzlingen

Segeln ist großartig – da sind sich Seglerinnen und Segler einig. Doch über die Seglerkreise hinaus wird der Sport in der Öffentlichkeit leider kaum wahrgenommen. Der Norddeutsche Regatta Verein (NRV) möchte dies ändern und bringt daher, kurz vor seinem 150. Jubiläum im nächsten Jahr, ein neues Segelformat an den Start: den Segel Media Cup / German

Am 19. August treffen sich die „Gewässerretter“ in Kiel zu einer gemeinsamen Aktion zum Thema Meeresschutz. Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) geht auf einen informativen Segeltörn, um auf die gefährdete Vielfalt und die zunehmende Verschmutzung der Meere aufmerksam zu machen: Vom 15. bis 25. August ist er unter dem Motto „NABU macht Meer“ mit dem Segellogger

Waterloft ist der Spezialist für hochwertige Ausstattungen von Segelyachten und Motorbooten und exklusiver Handelspartner in Deutschland von Ocean LED. Das Modell M6 Gen2 gehört zur neuen Generation von LED´s und ist die optimale Rigg-Beleuchtung zum Anbringen an der Unterseite einer Saling. Mit 400 Real-Lumen ist die M6 Gen2 um 50% heller als sein Vorgängermodell und

FIRMENICH Yachtversicherungen wird auch in diesem Jahr wieder Sponsor der Modern Classics vom 8. – 10. September an der Schlei sein. Es werden rund 200 Seglerinnen und Segler mit einem GFK-Klassiker zu einem abwechslungsreichen Event in Kappeln und Maasholm erwartet. Schon am Freitag geht es in Kappeln mit interessanten Workshops los, die am Samstagvormittag fortgesetzt

In einer Woche verwandelt sich die Elbe in Hamburg in ein Segelstadion: Für vier Tage, vom 10. bis zum 13. August, gastiert dann die Extreme Sailing Series™, präsentiert von Land Rover, in der deutschen Hafenmetropole. Sieben internationale Profi-Teams gehen bei Act 5 auf ihren Katamaranen der GC32-Klasse an den Start. Die Wettfahrten finden jeweils zwischen

Trauer um Hans Papenburg

Hans Papenburg, langjähriger Chefredakteur des niederländischen Wassersportmagazins Motorboot, ist am Donnerstag, 3. August 2017, nach kurzer schwerer Krankheit im Kreise seiner Familie verstorben. Hans wurde 56 Jahre alt. Hans Papenburg war bei Werften, Importeuren und Händler als Fachmann in Sachen Motorsport anerkannt. Auch bei seinen Kollegen in den Niederlanden und Europa genoss Hans eine gute

Boris Herrmann und Pierre Casiraghi starten am kommenden Sonntag (6. August) beim berühmt-berüchtigten Rolex Fastnet Race. Der Hamburger Segelprofi und sein Co-Skipper aus dem Fürstenhaus Monaco haben als Zweimann-Crew mit dem Open 60 „Malizia“ in der IMOCA-Klasse gemeldet. Die Langstrecke über 605 Seemeilen (1.120 Kilometer) führt von Cowes auf der Isle of Wight in Südengland

Eine Million Besucher zum größten maritimen Volksfest des Urlaubslandes erwartet / Rund 190 Schiffe aus zwölf Nationen nehmen Kurs auf Rostock / Breites maritimes und kulturelles Rahmenprogramm Zur 27. Auflage des maritimen Klassikers „Hanse Sail“ haben sich vom 10. bis 13. August 190 Schiffe aus zwölf Nationen angemeldet. Damit verspricht das maritime Volksfest in Rostock

Deutscher Seglertag 2017

Vom 24. bis 26. November 2017 findet in München der Deutsche Seglertag statt. Wichtigste Tagesordnungspunkte sind die Wahl des Präsidiums und die Wahl des Seglerrats. In der bayerischen Landeshauptstadt erwarten die Delegierten außerdem drei spannende Foren mit hohem Praxisnutzen. Mit 159 Mitgliedsvereinen ist der Bayerische Landesseglerverband der zweitgrößte Landesverband innerhalb des DSV. Starnberger See, Ammersee,

Die Seenotretter der Stationen List und Hörnum auf Sylt sowie Amrum der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) waren in der Nacht von Montag auf Dienstag (31. Juli bis 1. August 2017) gemeinsam für eine norwegische Motoryacht im Einsatz, die mit drei Personen an Bord zu sinken drohte. Gegen 18.20 Uhr hatte der Skipper der

Die 128. Travemünder Woche war aus Sicht der sportlichen Leitung nichts für schwache Nerven. Schwachwind, Sturmböen, Gewitterwarnungen und immer wieder heftiger Regen wechselten sich munter mit guten Segelbedingungen ab. In diesem Szenario die richtigen Fenster für die Ausrichtung der Wettfahrten zu finden, war eine Herausforderung. Eine schwierige Aufgabe, deren Lösung mit Bravour gelang. Denn mit

Mehr als 30.000 Menschen haben sich am Sonntag, 30. Juli 2017, am Tag der Seenotretter über die Arbeit der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) an Nord- und Ostsee informiert. Ihren Aktionstag hat die DGzRS in diesem Jahr zum 19. Mal veranstaltet. Zwischen Borkum im Westen und Ueckermünde im Osten besuchten dieses Mal mehr Freunde

OBEN